Was ist ein totaler Mutismus ?

Ein totaler Mutismus kann aus einem selektiven Mutismus resultieren. Teilweise ist der totale Mutismus nur aus dem Vergleich mit dem früheren Kommunikationsverhalten diagnostizierbar. Ein total mutistischer Mensch spricht in keiner Situation – trotz einer abgeschlossenen Sprachentwicklung und gutem Hörvermögen. Er spricht weder mit bekannten noch unbekannten Personen. Es fehlen sämtliche phonische Leistungen wie z.B. Husten, Weinen, Lachen, Niesen, Räuspern usw. und natürlich das Sprechen.

Während der selektive Mutismus meist im Kindes- und Jugendalter auftritt, sind vom totalen Mutismus meist erwachsene Personen betroffen.

In den vergangen 10 Jahren behandelten wir 5 total mutistische Kinder im Alter von 6 – 8 Jahren und sie überwanden den Mutismus. Sie sprachen nach der Therapie nicht nur mit ihren Eltern, sondern auch in der Öffentlichkeit mit Pädagogen, Verwandten, Freunden.

2 Kinder sprachen lediglich mit einer Primärbeziehungsperson (Elternteil), als sie zu uns in die Therapie nach der MUTARI®-Methode kamen. Auch diese beiden Kinder sprachen nach der Therapie mit beiden Eltern und außerhalb der Familie.

Die Kontrollmechanismen, die die total mutistischen Personen aufbringen müssen, sind enorm und bewirken häufig weitere Phänomene.

Diese können sein:

  • Sozialangst
  • Depressive Stimmungen
  • Seelische Zurückgezogenheit
  • fehlende schulische und berufliche Perspektiven

Neue Ergebnisse der Hirnforschung belegen, dass das Nichtsprechen dazu führt, dass Nervenbahnen degenerieren; Merkschwäche und Wortfindungsschwäche können die Folge sein.

totaler Mutist MUTARI-Methode halfEine 19-jährige, total mutistische Frau, die 14 Jahre nicht gesprochen hatte, erzählte uns, dass sie das Sprechen erlernen musste, wie ein bettlägeriger Mensch das Gehen lernt.