Publikationen zu Mutismus

Neues zu selektivem Mutismus in Publikationen

Die meisten Eltern beschäftigen sich täglich mit vielen Fragen zur Entwicklung ihres Kindes. Geht ein mutistisches Kind mit Ihnen durch das Leben drängen sich noch viel mehr Fragen auf, wie z.B.:

  • Weswegen spricht mein Kind nicht in der Öffentlichkeit?
  • Was wenn es in den Kindergarten kommt; in die Schule?
  • Was ist mein richtiges Verhalten, wenn es nicht spricht?
  • Was habe/n ich/wir falsch gemacht?
  • Welcher Weg ist der richtige Therapieweg?
  • Wie kann ich mein Kind auf seinem Lebensweg unterstützen?
  • Gibt es Heilung?

Auf diese Seite finden Sie aktuelle Publikationen, Fachartikel, Aufsätze und Interviews die zum Lesen einladen.


Selektiver Mutismus Publikationen KinderbuchKaren-Susann Fessel und Rosa Linke schrieben dieses einfühlsame Buch zu selektivem Mutismus.

Es ist durch die Stiftung Gesundheit zertifiziert und erschien 2019. Das Buch wird im Verlag BALANCE buch + medien Verlag veröffentlicht.

Wenn Kinder schweigen

Selina redet wie ein Wasserfall – wenn sie zu Hause ist. Soll sie aber mit einem Fremden reden, dann wird sie stumm wie ein Fisch. Selbst vor ihrem Lieblingsautor bekommt sie keinen Ton heraus. Selina ist nicht schüchtern: Sie hat selektiven Mutismus, eine emotional bedingte psychische Störung. Doch sie bekommt Hilfe von einem Therapeuten, der ihr zeigt, wie sie Schritt für Schritt das Schweigen brechen kann.

„Selina Stummfisch“ nähert sich dem Thema Mutismus behutsam, ermutigt Kinder, sich etwas zuzutrauen und zeigt Eltern, dass es Wege gibt, etwas gegen das Schweigen zu tun.

Das sagen die Gutachter der Stiftung Gesundheit:

„Das Leid von mutistischen Kindern wird angemessen dargestellt, ohne das Kind zu stigmatisieren. Eine positive Entwicklung wird als möglich und praktikabel dargestellt. Die eindeutige Botschaft ist: Sprechen in der Öffentlichkeit ist erlernbar!“


Anfang August 2019 führten die Salzburger Nachrichten ein Interview mit Frau Emmerling und Herrn Dr. Thun-Hohenstein.

schweigendes Kind hält Teddy im arm Presseberichte21.08.2019 – „Sie sprechen nicht mit jedem Menschen.“

Die Salzburger Nachrichten sprechen mit Prof. Dr. Thun-Hohenstein Vorstand der Uniklinik Salzburg Abtl. Kinder- und Jugendpsychiatrie und Frau Emmerling, Leiterin des Mutismus-Beratungs-Zentrum zu Selektivem Mutismus.

Das ganze Interview      SalzburgerNachrichten_Mutismus_09_19


Presse Pressemitteilung ICD 11 selektiver Mutismus23.05.2019 – ICD 11 Das sind die neuen Krankheiten

Auf der Jahresversammlung der Weltgesundheitsorganisation (WHA) wurde der ICD-11-Katalog verabschiedet. Der selektive Mutismus hat als eigenständige Angststörung die Ziffer 6B06 erhalten.

Endlich, nach zwölfjähriger Entwicklungsarbeit hat die Weltgesundheitsver­samm­lung (World Health Assembly, WHA) jetzt die elfte Revision der internationalen statis­tischen Klassifikation der Krankheiten (ICD) beschlossen. Sie tritt ab dem 01. Januar 2022 in Kraft. Bis dahin gilt die ICD-10 in der Selektiver Mutismus als psycho-soziale Angst, unter der Ziffer F.94.0 geführt wird. 


mutistisches Kind im Kindergarten PresseKitz – das Familienmagazin – August 2019

„Das stille Leid“ Ist mein Kind nur schüchtern oder leidet es an Mutismus?“

Kitz im Interview mit Frau Emmerling Leiterin des Mutismus-Beratungs-Zentrum


 

Mutismus in der Presse zeigt ein trauriges mutistisches KindEltern.de – 24.09.2018

Selektiver Mutismus: Mehr als schüchternes Schweigen

Kinder mit selektivem Mutismus (elektivem Mutismus) können in bestimmten sozialen Situationen oder mit bestimmten Personen nicht sprechen.