Selektiver Mutismus – Mutismus Therapie

 

Frau I. Emmerling hat  in ihrer psychotherapeutischen Praxis vor über 21 Jahren begonnen sich auf Kinder mit selektivem Mutismus zu spezialisieren. In ihrer langjährigen Erfahrung konnte sie ein tiefes Verständnis für diese Kinder gewinnen. Auf Basis ihres breiten methodischen Wissens kann sie auf die individuelle Situation jedes Kindes und jeder Familie sensibel und adäquat eingehen.
Mit der von ihr entwickelten Mutismustherapie (MUTARI®-Methode) hat Frau Emmerling 2015 von 41 selektiv mutistischen Kindern 41 Kinder nach 6 Wochen  zum nachhaltigen Sprechen in außerfamiliären, sozialen Situationen geführt.  Ein Kind war seit 9 Monaten total mutistisch, ein Kind sprach seit 6 Jahren nur mit der Mutter und ein Kind sprach seit 6 Monaten nur mit Mutter, Vater und Bruder. Im Zeitraum 2009 – 2015 durchliefen 296 mutistische Kinder erfolgreich die Therapie nach der  MUTARI®-Methode.

Die Altersgruppen der mutistischen Kinder 2015: 18 Kinder waren zwischen 3 1/2 – 6 Jahre; 12 Kinder zwischen 7 – 8 Jahre; 11 Kinder zwischen 9 – 13 Jahre. 

2015 kamen 3 Zwillingspaare in die Mutismus-Therapie. Gerne informieren wir Sie über unser spezielles Konzept für Zwillinge.

Die 41 selektiv mutistischen Kinder, welche zur Mutismustherapie (MUTARI®-Methode) nach Starnberg kamen, waren, wegen des mutistischen Verhaltens, in div. Therapien: 14 in Logopädie (5 – 60 Sitzungen); 5 in Frühförderung; 8 in Psychotherapie; 7 in sogenannter  indirekter, mutismusspezifischer Logopädie; 4 erhielten in integrativen Einrichtungen heilpädagogische Maßnahmen; 3 erhielten Ergotherapie; 2 Kinder waren teilstationär (3 Monate und 6 Monate) in einer kinderpsychiatrischen Klinik aufgenommen und wurden anschließend mit Psychopharmaka (Fluoxetin) behandelt. Manche der Kinder durchliefen verschiedene Therapieformen, daher sind es Mehrfachnennungen.

2015 wurden 7 Kinder aus Österreich, 7 Kinder aus der Schweiz, 2 Kinder aus Italien (Südtirol) und ein Kind aus Frankreich zur Therapie angenommen. Ein Elternteil sollte Deutsch verstehen und auch sprechen.

Während der Mutismus-Therapie lösten sich Sekundärsymptome wie gestörtes Eßverhalten, Ein- und/oder Durchschlafstörungen, Aggressivität im häuslichen Umfeld, Einnässen und weitere Symptome.

Mehr Informationen zur Symptomatik können Sie auf den folgenden Internetseiten finden.

Wir nehmen uns von Anfang an persönlich Zeit für Sie. Führen Sie ein kostenloses Erstgespräch. Hierzu können Sie unsere telefonischen Sprechzeiten nutzen.

 

Behandlung von Kindern - Jungen und Mädchen - mit selektivem Mutismus in kurzer Zeit - wir begleiten Sie von Anfang an und bei den Institutionen (Behörden, Schulen, Kindergärten usw.)

Informationen zu Mutismus, Definition der Krankheit, den Ursachen, Erscheinungsbildern und Symptomen, Test und Diagnose finden Sie hier.